Stadtwerke AG Netze
27.05.2019

Neue Beleuchtung in der Rheinallee

MAINZ. Um die Beleuchtung der Rheinallee weiterhin sicherzustellen, erneuert die Mainzer Netze GmbH die dortigen Beleuchtungsanlagen. Der nächste Bauabschnitt befindet sich im Gehweg auf der Zollhafenseite zwischen Nahestraße und der Straße "Am Zollhafen" (Kunsthalle). Im Rahmen des Gehwegausbaus durch die Stadt wird dort eine neue Kabel- und Leerrohrtrasse im Gehweg verlegt, es werden Fundamente für Lichtmasten eingebaut und Kabel und Leerrohre für Strom und Fernmeldeanlagen mitverlegt. Erste vorbereitende Arbeiten sind angelaufen, die eigentlichen Bauarbeiten beginnen Anfang Juni und dauern bis September 2019. Der Längsgraben soll im Juli fertiggestellt sein. Die Arbeiten des Gehwegausbaus sind voraussichtlich im September abgeschlossen. Die Maßnahme wird in einem Bauabschnitt durchgeführt, Zugänge bleiben in der Regel gewährleistet. Die Arbeiten finden fast ausschließlich im Gehweg statt. Hierfür müssen der Gehweg und der Grünstreifen voll gesperrt werden.

Die Fußgänger und Fahrradfahrer stadtauswärts in Richtung Mombach werden gebeten, ab der Kunsthalle/Straße „Am Zollhafen“ die ausgeschilderte Umleitung auf der Neustadtseite bis zur Nahestraße zu benutzen. Für Arbeiten an den Fundamenten der Lichtmasten wird während der Bauphase an einzelnen Tagen tagsüber vorübergehend eine Fahrspur der Rheinallee stadtauswärts entfallen, es ist jedoch stets eine Fahrspur vorhanden. Die Eingriffe in den Straßenverkehr sind mit der Straßenverkehrsbehörde abgestimmt und werden entsprechend ausgeschildert. Die Bushaltestelle in der Rheinallee stadtauswärts (an der Nahestraße) bleibt in Betrieb. Für nicht vermeidbare Behinderungen bittet die Mainzer Netze GmbH um Verständnis.