. .

Kontakt

Betriebsrat Mainzer Stadtwerke
Betriebsrat
Rheinallee 41
55118 Mainz
Tel.: 06131 12-6050
Fax. 06131 12 6052
betriebsrat(at)stadtwerke-mainz.de

 

Betriebsrat der Stadtwerke Mainz

Der Betriebsrat ist die gesetzliche Interessensvertretung der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer einer Unternehmung. Er ist per Gesetz in die wesentlichen Entscheidungsprozesse der Unternehmen durch Mitbestimmungsrechte eingebunden und kann als Interessenvertretung entscheidend an deren Umsetzung mitwirken.

Kornelia Müller (stv. Betriebsratsvorsitzende)

Der Betriebsrat

  • Bestimmt mit über Arbeitsbedingungen: Arbeitsbeginn und Arbeitsende, Pausenzeiten, Überstunden, Bereitschaftsdienst, Teilzeit, Gleitzeit usw.
  • ist vor jeder Kündigung anzuhören
  • setzt sich für die Rechte der Auszubildenden ein
  • achtet darauf, dass die Beschäftigten entsprechend qualifiziert sind
  • kümmert sich um den Arbeits- und Gesundheitsschutz

Rechtsgrundlage ist das Betriebsverfassungsgesetz (BetrVG).

Die Aufgaben

Der Betriebsrat wacht darüber, dass die zugunsten der Arbeitnehmer geltenden

  • Gesetze
  • Verordnungen und Unfallverhütungsvorschriften
  • Tarifverträge und 
    Betriebsvereinbarungen

vom Arbeitgeber eingehalten werden.

Arbeitsfelder des Betriebsrats

  • Lage und Verteilung der Arbeitszeit
  • Gleitzeit, Schichtarbeit
  • Betriebliches Gesundheitsmanagement
  • Betreuung der Betriebssportgruppen
  • Teamevents
  • Organisation von Gesundheitstagen
  • Langzeitkonten
  • Entgeltumwandlung

Personelle Angelegenheiten und Berufsbildung sowie Berufsausbildung

  • Einstellungen, Versetzungen
  • Beurteilungen
  • Kündigungen
  • Personalplanung
  • Beschäftigungssicherung
  • Berufliche Weiterbildung

Gesundheitsschutz und Arbeitsplatzgestaltung

  • Verhütung von Arbeitsunfälle und Vermeidung Gesundheitsgefahren
  • Umwelt- und Arbeitsschutz
  • Humanisierung der Arbeit
  • Gestaltung der Arbeitsabläufe und Arbeitsumgebung
  • Implementierung eines Betrieblichen Eingliederungsmanagements BEM

Wirtschaftliche Angelegenheiten

  • Betriebsänderungen
  • Interessenausgleich
  • Sozialplan
  • Mitsprache im Wirtschaftsausschuss
  • Mitbestimmung im Aufsichtsrat